Durch Mancherlei Getuemmel


Durch mancherlei Getümmel
geht unser Weg zum Himmel,
zur schönen Zionsstadt.
Dort ist der Ort der Freude,
wo einst nach vielem Leide
der Pilger ewig Ruhe hat.

Drum auf zum Streit hienieden!
Das Reich und Sünde schweigt.
Dort wird nach Buß und Reue,
nach Glauben, Kampf und Treue
die Siegespalme einst gereicht.

Wie wird uns dort geschehen,
wenn wir ihn wieder sehen,
den Herrn der Herrlichkeit,
wenn er mit Himmelsschätzen
dereinst uns wir ergötzen
in jener stillen Ewigkeit!

Ach, wär der Kampf vorüber
O, wär ich schon hinüber
ins rechte Vaterland,
wo einst in ewger Wonne
der Herr, die Gnadensonne,
Schmerz, Sorg und alles Lied verbannt!

Dir will ich mich ergeben
in diesem armen Lieben,
Herr Jesu Christ, mein Hort.
Nimm mich in deine Hände,
und öffne mir am Ende
dort deines süßen Himmels Pfort!