Gott Heiliger Schopfer Aller Stern


Gott heil’ger Schöpfer aller Stern’!
erleucht’ uns, die wir sind so fern,
zu ‘rkennen Deinen wahren Christ,
der für uns Mensch geboren ist.

Denn es ging Dir zu Herzen sehr,
das wir gefangen wär’n so schwer,
und sollt’n ewig des Todes sein,
drum nahmst auf Dich die Schuld und Pein.

Da sich die Welt zum Abend wandt’,
der Bräut’gam Christus ward bekannt
aus seiner Mutter Kämmerlein,
der Jungfrau bliebe zart und rein.

Verweist hat er sein’ größ’ Gewalt,
daß es in aller Welt erschallt,
sich müssen beugen alle Knie’
im Himmel Hölle und auch hie.

All’m, was durch Ihn geschaffen ist,
dem giebt Er Wesen, Kraft und Frist,
nach seines Willens Ordnung gar
Ihn zu erkennen offenbar.

Wir bitten Dich, o heil’ger christ,
weil Du zukünftig Richter bist,
lehr’ uns zwar Dein’n Willen thun,
und indem Glauben nehmen zu.

Lob, Preis sei Vater Deiner Kraft,
Dein’m lieben Sohn, der all’ Ding’ schafft,
im Wesen der Dreifaltigkeit,
mit dem Geist Deiner Heiligkeit.