Ich Danke Dir Mein Gott Dass Du Mir Hast


Ich danke dir, mein Gott!
daß du mir hast gegeben
den Sinn, der gerne will
dir hier zu Ehren leben;
regier nun auch mein Herz,
steh bei mir früh und spat,
in allem meinem Thun
gieb selber Rath und That.

Laß mein Vorhaben stets
auf deine Augen sehen,
die Alles sehen, was
ich thu, was soll geschehen;
laß die Gedanken stets
auf dieser Probe stehn:
Gott sieht’s,Gott hört’s, Gott straft,
du kannst ihm nicht entgehn.

Lehr mich bedenken wohl
in allen meinen Sachen:
ist’s denn auch recht, wenn ich’s
der Weil gleich wollte machen?
Ist’s denn auch recht, obgleich
die Menschen sehen’s nicht?
Ist’s recht vor Gott? Ist’s recht
vor seinem Angesicht?