O Frommer Und Getreuer Gott Ich Hab


O frommer und getreuer Gott!
Ich hab gebrochen dein gebot,
Und sehr gesündigt wider dich,
Das ist mir leid und reuet mich.

Weil aber du, o gnäd’ger Gott!
Nicht hast gefall’n an meinem tod,
Und ist dein herzliches begehr’n,
Daß ich mich soll zu dir bekehr’n:

Auf dies wort, lieber Vater fromm!
Ich armer sünder zu dir komm,
Und bitt’ dich, durch den bittern tod,
Und heilige fünf wunden roth

Dein’s lieben Sohnes, Jesu Christ,
Der mir zu gut mensch worden ist:
Laß deine gnad und gütigkeit
Mehr gelten, denn gerechtigkeit.

Verschon, o Herr! laß deine huld
Zudecken alle meine schuld,
So werd’ ich arm verlornes kind
Ledig und los all meiner sünd.

Ich will, o Herr! nach deinem wort
Mich bessern, leben fromm hinfort,
Damit ich mög, nach dieser zeit,
Gelangen zu der seligkeit.