O Jesu Christe Wahres Licht


O Jesu Christe, wahres Licht,
erleuchte die dich kennen nicht,
und bringe sie zu deiner Herd’,
daß ihre Seel’ auch selig werd’.

Erfüll mit deinem Gnadenschein,
die in Irrtum verführet sein,
auch die, so heimlich fichtet an
in ihrem Sinn ein falscher Wahn.

Und was sich sonst verlaufen hat
von dir, das suche du mit Gnad’,
und sein verwund’t Gewissen heil’,
laß sie am Himmel haben teil.

Den Tauben öffne das Gehör;
die Stummen richtig reden lehr’,
die nicht bekennen wollen frei,
was ihres Herzens Glaube sei.

Erleuchte, die da sind verblend’t,
bring her, die sich von uns getrennt,,
versammle, die zerstreuet gehn,
mach feste, die im Zweifel stehn:

So werden sie mit uns zugleich
auf Erden und im Himmelreich,
hier zeitlich und dort ewiglich
für solche Gnade preisen dich.