O Jesu Du Mein Brautigam


O Jesu, du mein Bräutigam.
der du aus lieb ans Kreuzesstamm
für mich den Tod erlitten hast,
genommen weg der Sünden Last.

Ich komm zu deinem Abendmahl;
verderbt durch manchen Sündenfall,
ich bin krank, unrein, nacht und bloß,
blind und arm; ach, mich nicht verstoß!

Du bist der Arzt, du bist das Licht,
du bist der Herr, dem nichts gebricht,
du bist der Brunn der Heiligkeit,
du bist das rechte Hochzeitkleid.

Drum, oHerr Jesu, bitt ich dich,
in meiner Schwachheit heile mich;
was unrein ist, das mache rein
durch deinen hellen Gnadenschein.

Erleuchte mein verfinstert Herz,
zünd an die schöne Glaubenskerz;
mein Armuth in Reichthum verkehr,
auch meinem Fleische steur und wehr.

Daß ich das rechte Himmelsbrod,
dich, Jesu, wahrer Mensch und Gott,
mit höchster Ehrerbietung eß
und deiner gnade nicht vergeß.

Lösch alle Laster aus in mir,
mein Herz mit Lieb und Glauben zier,
und was sonst ist von Tugendmehr,
das pflanz in mir zu deiner Ehr.

Gieb was ist nütz zu Seel und Leib,
was schädlich ist, fern von mir treib;
komm in mein Herz, laß mich mit dir
vereinigt bleiben für und für.

Hilf, daß durch dieser Mahlzeit Kraft
das Bös in mir werd abgeschafft;
erlassen alle Sünd und Schuld,
erlangt des Vaters Lieb und Huld.

Vertriebe alle meine Feind,
die sichtbar und unsichtbar seind;
den guten Vorsatz, den ich spür
durch deinen Geist fest mach in mir.

Mein Leben, Sitten, Sinn und Pflicht,
nach deinem heilgen Willen richt;
ach, laß mich meine Tag in Ruh
und Friede christlich bringen zu.

Bis du mich, o du Lebensfürst,
zu dir in Himmel nehmen wirst,
daß ich bei dir dort ewiglich
an deiner Tafel freue mich.