Wer Im Herzen Will Erfahren


Wer im herzen will erfahren,
Und darum bemühet ist,
Daß der könig, Jesus Christ,
Sich in ihm mög offenbaren,
Der muß suchen in der schrift,
Bis er diesen schat an trift.

Er muß gehen mit den weisen,
Bis der morgenstern aufgeht,
Und im herzen stille steht,
So kan man isch selig preisen,
Weil des Herren angesicht
Glänzt von klarheit, recht und licht.

Denn wo Jesus ist geboren,
Da erweiset sich gar bald
Seine görtlicht gestalt,
Die im herzen war verloren;
Serne klarheit spiegelt sich
In der seele kräftiglich.

Alles fragen, alles sagen
Ist von diesem Jesulein,
Und von dessen gnadenschein,
Dem sie fort und fort nachjagen,
Bis die seele in der that
Diesen schatz gefunden hat.

Ach! wie welt sing sie zurücke,
Die nur fragen in der welt:
wo ist reichthum, gut und geld,
wo ist ansehn bey dem glücke,
Wo ist wollust, ruhm und ehr?
Und noch solcher thorheit mehr.

Ja, unselig sind die herzen,
Und in ihrem wandel blind,
Die also beschaffen sind,
Weil sie diesen schat verscheren,
Und erwählen einen koth,
Der nichts hilft in noth und tod.

Auch heißt nicht, nach Jesu fragen,
Wenn man nur zur kirche geht,
Und in der versammlung steht;
Oder eine beicht hersagen,
Und daruaf zum nachtmahl gehn,
Meynend, dann sey gnug geschehn;

Nein, wenn diß in deinem leben
Nach gewohnheit nur geschicht,
So ists noch nicht ausgerich’t:
Du mußt dich Gott ganz ergeben,
Und im glauben nacht und tag
Deinem Jesus solgen nach.

Denn so läßt er sich bald finden
In dem tempel, bey der beicht,
In dem nachtmahl, und erzeigt,
Daß die vorbegananen sünden
Sing vergehen, und sein blut
Reinigt seele, geist und muth.

Dann so kan man freudig treten
Zu dem gnadenstuhl und thron,
Und en könig in der kron,
Als ein treuer knecth, anbeten,
Der nichts sucher auf der welt,
Als was seinem Herrn gefällt.

Jesu, laß mich auf der erden
Gar nichts suchen, als allein,
Daß du mögest bey mir seyn,
Und ich ihr mög ähnlich werden
In dem leben dieser zeit,
Und in jener ewigkeit.

So will ich mit allen weisen,
Die die welt für throen acht’t,
Dich anbeten tag und nacht,
Und dich loben, rühmen, preisen,
Liebster Jesu, und vor dir,
christlich wandeln für und für.