Wer Jesum Bei Sich Hat Kann Feste Stehen


Wer Jesum bey sich hat, kan veste stehen,
Wird auf dem unglücks-meer nicht untergehen:
Wer Jesum by sich hat, der ist in gnaden,
Ihm kan kein fall, so groß er sey je schaden.

Wer Jesum bey sich hat, der hat den himmel,
Sein herz ergetzt sich nicht am welt-getümmel;
Wer Jesum bey sich hat, der lebt vergnüget,
Wie Gott sein Vater hier es mir ihm füget.

Wer Jesum bey sich hat, wünscht nicht zu haben
Die eitelkeit der welt und ihre geben;
Wer Jesum bey sich hat, hat gnug auf erden,
Und kan in ewigkeit nicht reicher werden.

Wer Jesum bey sich hat, kan sicher reisen,
Er wird ihm schon den weg zum himmel weisen:
Wer Jesum bey sich hat, den kan in nöthen
Kein teufel, sünde, welt noch hölle tödten.

Wer Jesum bey sich hat, braucht nicht zu zagen,
Wenn moth und ungewitter sünder plagen:
Wer Jesum bey sich hat, darf nicht erschrecken,
Wenn furcht und angst die sünde will erwecken.

Wer Jesum bey sich hat, darf nicht verzagen,
Ihm soll kein kummer mehr das herze nagen:
Wer Jesum bey sich hat, kan nicht verderben,
Wer Jesum bey sich hat, wird frölich sterben.