Wir Danken Dir Herr Insgemein


Wir danken dir, Herr, insgemein
für deines lieben Wortes Schein,
damit du uns hast angeblickt,
und unser mattes Herz erquickt.

Wir saßen in des Todes Thal
sehr tief gefangen allzumal.
Hab Dank, du liebstes Jesulein,
daß wir durch dich erlöset sein.

Hilf! daß dein Licht uns leuchten mag
bis an den lieben jüngsten Tag,
und wir auch wandeln jederzeit
den rechten Weg zur Seligkeit.

Du wahrer Mensch und Gottes Sohn,
du König aller Ehren schon,
Niemand von uns verdienet hat
solch eine Lieb und große Gnad.

Dein guter Geist uns immer führ,
daß wir von Herzen dienen dir,
Du weißt, o großer Menschenfreund!
wie wir so unvermögend feind.

Nimm an zum Opfer deiner Ehr’
die Herzensseufzer lieber Herr,
damit wir armen Heiden dich
mit Andacht rühmen stetiglich.